Unsere interaktiven Bestellprospekte:
Die Straße ist das Ziel.

Oldtimer Warenhaus

Klassische britische Fahrzeuge

Heute bis 22:00 Uhr bestellt, morgen geliefert

Limora Late Night:
• Montags und Donnerstags bestellen bis 22.00 Uhr
UPS Express Versand über Nacht
ohne Zusatzkosten für Sie

Ich bin Thorsten Voigt und heute von 7 Uhr und später noch einmal bis 22 Uhr für Sie erreichbar
Tel. +49 (0) 26 83 - 97 99 0

DKW Automobile

1907-1945. Autor: Thomas Erdmann, 360 Seiten mit 400 zumeist farbigen Abbildungen, Format: 240 x 210 mm, gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, Sprache: Deutsch
Individuelle Mobilität im Zweiertakt.
Kaum eine Marke in der Geschichte der AUDI AG hat den Werdegang des Unternehmens so stark geprägt wie die Marke DKW. Über vier Jahrzehnte hinweg waren DKW-Automobile ein fester Begriff in der automobilen Landschaft Deutschlands und der Welt. Zwischen 1928 und 1968 verhalfen diese Automobile mit ihren typischen Zweitaktmotoren breiten Bevölkerungsschichten zu der Mobilität, die für uns heute so selbstverständlich ist. Nach 1932 zweiter Ring im Markenverbund der Auto Union, bildete DKW die tragende Säule für den Aufschwung des sächsischen Automobilkonzerns nach der Weltwirtschaftskrise von 1929. Auch zur Zeit des „Wirtschaftswunders“ war es die Marke DKW, die die Grundlage für einen Neuanfang der Auto Union in Ingolstadt bildete, nachdem das Unternehmen 1948 in seiner sächsischen Heimat enteignet und liquidiert worden war. Zur Vervollständigung der Markenmonografien in der Reihe Edition Audi Tradition erscheint jetzt die Produktgeschichte der DKW Automobile von 1907 bis 1945. Das Buch bietet über die reine DKW Typengeschichte hinaus einen einmaligen Einblick in die Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsgeschichte des Automobils in diesem Zeitraum. Ein umfangreicher Tabellenanhang enthält neben den technischen Daten die detaillierten Produktionszahlen aller Modelle und sogar Übersichten über die Fahrgestellnummern. Autor Thomas Erdmann ist langjähriger Mitarbeiter der Audi Tradition und ein profunder Kenner der Audi Unternehmens- und Produktgeschichte. Sein Standardwerk über die DKW Automobile bietet dem Leser zudem eine emotionale Reise in eine Zeit, als die Entwicklung des Kraftfahrzeugs noch sehr stark von empirischen Erkenntnissen geprägt war.
Untertitel 1907 – 1945
Autor Thomas Erdmann
Seiten 328
Format 221 mm x 246 mm
Klappentext Individuelle Mobilität im Zweiertakt

Kaum eine Marke in der Geschichte der AUDI AG hat den Werdegang des Unternehmens so stark geprägt wie die Marke DKW. Über vier Jahrzehnte hinweg waren DKW-Automobile ein fester Begriff in der automobilen Landschaft Deutschlands und der Welt. Zwischen 1928 und 1968 verhalfen diese Automobile mit ihren typischen Zweitaktmotoren breiten Bevölkerungsschichten zu der Mobilität, die für uns heute so selbstverständlich ist.

Nach 1932 zweiter Ring im Markenverbund der Auto Union, bildete DKW die tragende Säule für den Aufschwung des sächsischen Automobilkonzerns nach der Weltwirtschaftskrise von 1929. Auch zur Zeit des „Wirtschaftswunders“ war es die Marke DKW, die die Grundlage für einen Neuanfang der Auto Union in Ingolstadt bildete, nachdem das Unternehmen 1948 in seiner sächsischen Heimat enteignet und liquidiert worden war.

Zur Vervollständigung der Markenmonografien in der Reihe Edition Audi Tradition erscheint jetzt die Produktgeschichte der DKW Automobile von 1907 bis 1945. Das Buch bietet über die reine DKW Typengeschichte hinaus einen einmaligen Einblick in die Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsgeschichte des Automobils in diesem Zeitraum. Ein umfangreicher Tabellenanhang enthält neben den technischen Daten die detaillierten Produktionszahlen aller Modelle und sogar Übersichten über die Fahrgestellnummern.

Autor Thomas Erdmann ist langjähriger Mitarbeiter der Audi Tradition und ein profunder Kenner der Audi Unternehmens- und Produktgeschichte. Sein Standardwerk über die DKW Automobile bietet dem Leser zudem eine emotionale Reise in eine Zeit, als die Entwicklung des Kraftfahrzeugs noch sehr stark von empirischen Erkenntnissen geprägt war.