Late Night!
Montags
und donnerstags
bis 22:00 Uhr bestellen
Beratung und Verkauf:
Wir sind montags bis freitags von 7:00 bis 22:00 Uhr
und samstags von 9:00 bis 18:00 Uhr
für Sie erreichbar: Tel. +49 (0) 26 83 - 97 99 0
 

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz
190SL - 280SL, vom Barock zur Pagode. Autor: Günter Engelen, 280 Seiten mit 450 farbigen Abbildungen, Format: 265 x 230 mm, gebundene Ausgabe, Sprache: Deutsch
Während der 190SL, der "Nitribitt-Mercedes" als kleiner Bruder des berühmten Flügeltüres galt, stellte der 1963 auf dem Genfer Autosalon präsentierte 230SL eine völlig eigenständige Entwicklung dar. Das zeigte sich auch an dem wunderbar eigenwilligen Hardtop, das der ganzen Baureihe, die intern als W113 figurierte, den Spitznamen gab: "Pagode". Erklärtes Ziel der Designer war es - in Abgrenzung zum Vorgängermodell - ein "maskulineres" Erscheinungsbild anzustreben. Kantigere Flächen und der Verzicht auf Zierelemente zeichen die "Pagode"-SL aus. Diese Dokumentation aus der legendären SL-Reihe präsentiert umfangreich und herrvorgend bebildert die Geschichte des 230SL.
Autor Günter Engelen
Seiten 280
Format 230 mm x 265 mm
Klappentext Während der 190SL, der "Nitribitt-Mercedes" als kleiner Bruder des berühmten Flügeltüres galt, stellte der 1963 auf dem Genfer Autosalon präsentierte 230SL eine völlig eigenständige Entwicklung dar. Das zeigte sich auch an dem wunderbar eigenwilligen Hardtop, das der ganzen Baureihe, die intern als W113 figurierte, den Spitznamen gab: "Pagode". Erklärtes Ziel der Designer war es - in Abgrenzung zum Vorgängermodell - ein "maskulineres" Erscheinungsbild anzustreben. Kantigere Flächen und der Verzicht auf Zierelemente zeichen die "Pagode"-SL aus. Diese Dokumentation aus der legendären SL-Reihe präsentiert umfangreich und herrvorgend bebildert die Geschichte des 230SL.