2 interaktive
Bestellprospekte:

Oldtimer Warenhaus

Klassische britische Fahrzeuge

Heute bis 22:00 Uhr bestellt, morgen geliefert

Limora Late Night:
• Montags und Donnerstags bestellen bis 22.00 Uhr
UPS Express Versand über Nacht
ohne Zusatzkosten für Sie

Ich bin Olaf Schüler und heute
von 7 Uhr und später noch einmal
bis 22 Uhr für Sie erreichbar
Tel. +49 (0) 26 83 - 97 99 0

Zündspule

mit geschraubtem Zündkabel-Anschluss und ca. 2,8 Ohm Primärwiderstand. Ausführung für Verwendung ohne Vorlast-Widerstand

Land Rover Serie II und IIA 4-Zylinder Benziner (1958-71)

MG MGA (1955-62) • MGB bis November 1967 (Roadster bis GHN3-138360, GT bis GHD3-137795)

Aston Martin DB2, DB2/4, DB2/4 Mark II und DB Mark III

Jaguar XK120, XK140 und XK150 (1949-61) • Daimler 250 V8 Limousine (1962-69) • Daimler Dart SP250 (1959-64) • Mk7, Mk8 und Mk9 (1950-61)

Sprite / Midget 948, 1098 und 1275 (1958-74)

Triumph Herald (1959-71) • TR2, TR3, TR3A, TR3B, TR4 und TR4A (1952-67)

Morris Minor mit 803 ccm, 948 ccm und 1098 ccm Motoren (1952-71)

Zündspulen haben einen „+“ (Pos) und einen „-“ (Neg) Anschluss an den Niedrigspannungsanschlüssen. Grund dafür ist, dass Zündspulen die gleiche Polarität wie die Fahrzeugelektrik haben müssen: Ein polverkehrtes Anschließen der Zündspule würde den Zündfunken erheblich schwächen. Das Kabel zwischen den Zündkontakten und dem Niedrigspannungsanschluss an der Zündspule (Niedrigspannungsleitung) sollte so verbunden werden, dass die Polarität der im Fahrzeug entspricht. Wenn Sie also einen frühen „Positive Earth“ Engländer auf „Negative Earth“ umbauen, sollten Sie die Spule in der Halterung um 180 Grad drehen und die Niederspannungsleitung mit dem „-„ (Neg) Anschluss verbinden.