Morris-Ersatzteile

Durch die Voraussicht des Morris Motor Direktor Miles Thomas, der den Verkauf von dringend gebrauchten Mobilen nach dem zweiten Weltkrieg beriets im Krieg erkannte, wurde der spätere Erfolg des Morris Minor ermöglicht. Gemeinsam mit Mini-Designer Alec Issigonis, dem es gelang, ein Vehikel herzustellen, das genauso verlässlich und komfortabel war wie teurere Modelle, wurde der Plan nicht nur Wirklichkeit, sondern ein Siegeszug.

Sind auch Sie Teilhaber dieser Geschichte? Wir haben alles, was Sie für Ihren Lieblings-Klassiker brauchen und wir beantworten Ihre Fragen gerne unter +49 (0) 26 83 - 97 99 0.



Unsere Empfehlung für Ihren Morris

Alle Serienmodelle auf einen Blick

Der Morris Minor ist kein Rennwagen und er ist kein Oldtimer der Luxusklasse –und doch ist er unleugbar etwas ganz Besonderes. Mit viel Charme und unerschütterlicher Dienstbereitschaft eroberte der reizende Two (or Four) Door Saloon die Herzen seiner Fans im Sturm. Und das nicht nur in England: Verschiedene Varianten des Minor wurden in alle Welt exportiert, wo er bis heute beliebtes Gefährt und Sammlerobjekt ist.

Morris Minor (1952–1971)

Von frühen Minor zum Morris Eight aus der Vorkriegszeit über den Minor MM der Nachkriegszeit entwickelte sich der Morris Minor der Serie II: Durch minimalistischen Komfort und praktische Handhabung überzeugte dieses wie kein Auto zuvor. Doch noch eine Tatsache spielt mit hinein:

Nach den vernichtenden Auswirkungen des zweiten Weltkriegs war der Morris Minor ein Segen für die Bevölkerung, die dringenden Bedarf an fahrtüchtigen, robusten und treuen Fahrzeugen hatte, die erschwinglich waren. Die Voraussicht von Miles Thomas machte sich bezahlt und zeigte sich in unerwartet hohen Verkaufszahlen.

  • Kurz nach dem Verkaufsstart des Minor ergänzten ein Kombi, Kastenwagen und Pick-Up die Limousine und das Cabrio, die im Laufe der Produktion nur kleine Veränderungen erfuhren.
  • 1956 aber erhielt der Morris, nun Morris Minor 1000 genannt, den wesentlich beständigeren Motor des Austin A35.
  • Im Dezember 1960 verließ der einmillionste Morris die Produktion – zu diesem Anlass wurde eine Sonderserie herausgegeben.

Noch heute begeistert der Morris Minor – auch aufgrund der guten Teileversorgung. Der Morris Minor ist heute oftmals schon für einige tausend Euro recht günstig zu haben. Größere Ausführungen und sehr gut erhaltene Modelle erreichen aber durchaus Preise von 15 – 25 000€.


Der Morris-Minor — der „englische Volkswagen“

Was macht den Morris so besonders? Ganz einfach: Der Minor, von dem begnadeten Konstrukteur Alec Issigonis entwickelt, ist das, was der VW Käfer im Deutschland der 50er und 60er Jahre gewesen ist: Das Auto.

Preis-Leistung und moderne Produktion vereinten sich zu einem unschlagbar attraktiven Angebot, das sich 1960 in vor allem einer Zahl niederschlug: in einer Million verkaufter Exemplare des Morris Minor 1000, insgesamt 1,6 Millionen. Damit war der Morris das erste britische Auto, das zum Millionenseller wurde.


Kurze Geschichte der Morris Motor Company

Morris – ein starkes Unternehmen, das sich seit der Gründung 1913 von der Fahrradproduktion zum größten Hersteller Großbritanniens der damaligen Zeit und gleichsam zum Schöpfer eines absoluten Klassikers entwickelte. Kurz nach Vorstellung des berühmtesten aller Morris Fahrzeuge, dem Morris Minor von 1948, verschmolz Morris (und die Elternfirma Nuffield) mit dem größten Wettbewerber Austin Motor Company zur British Motor Corporation.

Mit der Entscheidung der British Leyland’s Austin Rover, sich von nun an mehr auf den erfolgreicheren Austin zu konzentrieren, wurde das Ende des Morris eingeläutet. Seit 1984 sind die Morris-Mobile deshalb endgültig Geschichte. Die legendären Klassiker aber leben weiter und begeistern noch immer ein breites Publikum!

Morris-Ersatzteile bei Limora

Der Morris Minor ist unter den Briten vor allem als unverwüstlich bekannt. Durch seine brave Art, selbst bei Vernachlässigung noch weiter zu funktionieren, verließ man sich auf seine Robustheit und so gibt es zwar viele, aber leider nicht allzu viele gut erhaltene Morris. Das Gute aber ist: Morris- Ersatzteile sind einfach zu bekommen!

Wir liefern neben Morris Ersatzteilen zudem auch ein breites Spektrum an Ersatzteilen für die Nachfolgemodelle Morris Marina und Morris Ital. Antworten auf alle Fragen zu Ihrem Klassiker erhalten Sie bei unseren Experten. Rufen Sie uns an!