2 interaktive
Bestellprospekte:

Oldtimer Warenhaus

Klassische britische Fahrzeuge

Limora late night Limora Late Night:
Montags und Donnerstags
Auf Wunsch:
UPS Express-Versand
über Nacht
Beratung und Verkauf:
Montag bis Freitag 7:00 bis 22:00
Samstag 9:00 bis 18:00
Sonntag 10:00 bis 18:00
Tel. +49 (0) 26 83 - 97 99 0

Zylinderkopfdichtung

Triumph Zylinderkopfdichtung
moderne Composite Ausführung. Bohrung: 87,50 mm + 0.50 mm, Anlieferdicke: 1,52 mm, Einbaudicke: 1,45 mm

Triumph TR2, TR3, TR3A, TR3B, TR4 und TR4A (1953-67)

Morgan Plus 4 mit Triumph TR2-4A Motor (1953-69)

Eine nach dem neuesten Stand der Technik entwickelte Zylinderkopfdichtung in Sandwichbauweise.
Die auf einem soliden, gezackten und gelochten Trägerblech mit gewalztem Granulat aufgebaute Dichtung ist vollständig mit Silikon antihaft-beschichtet. Direkt aus dem Rennsport kommen die Brennraum-Einfassungen aus Edelstahl:
- extrem anpassungsfähig
- temperaturbeständiger
- kompressionsbeständiger und
- sicherer als herkömmliche Stahl-Brennraumeinfassungen üblicher Zylinderkopfdichtungen.
Die partiell siebdruckbeschichteten Dichtungen gleichen Unebenheiten an Motorblock und Zylinderkopf aus. Zusammen mit den Edelstahl-Brennraumeinfassungen macht sie das hervorragend geeignet für den historischen Motorsport. Auch dem ambitionierten Privatfahrer mit leistungsgesteigerten Motoren bieten unsere mehrlagigen Composite-Zylinderkopfdichtungen die entscheidenden Vorteile:
Die Edelstahl-Brennraumeinfassungen sind zwischen 0,15 (bei unter 1 mm starken Zylinderkopfdichtungen) und 0,25 mm (bei mehr als 1 mm starken Zylinderkopfdichtungen) dicker als die Dichtung und werden bei der Montage auf das exakte Maß gestaucht. Das garantiert, dass Ihr Klassiker in Zukunft nichts mehr unter sich gehen lässt.
Die Dichtungen haben eine um mindestens 0,5 mm größere Bohrung als die Motorblöcke, für verschiedene Modelle sind auch noch größere Abmessungen lieferbar. Das bietet verschiedene Tuning-Möglichkeiten durch Hubraumerweiterung und / oder die Verwendung von Schmiedekolben.