MG T-Type: MG TD Ersatzteile und mehr

Die MG T-Serie folgte den Midgets, Magnettes und Magnas der frühen 30er Jahre. Und so sieht er auch aus: ein kleiner, kompromissloser Sportwagen, leicht, schnell und unbequem. Dem TA machte der Kriegsbeginn bereits nach 3000 Exemplaren den Garaus. Vom TC an wurde die MG T-Serie in den USA sehr erfolgreich. Bis zu 80% einiger Modelljahre ging in die USA, von wo aus die meisten Exemplare erst spät nach Deutschland kamen – was ihrer Beliebtheit aber keinen Abbruch tut! Und falls Sie beispielsweise MG TD-Ersatzteile suchen, sind Sie hier richtig!

Udo Schneider
Eigentlich Volkswirt, aber mit langjähriger Land Rover und Triumph Historie. Hat das Hobby zu seinem Beruf gemacht, seine geheime Leidenschaft ist Lotus. Sprechen Sie ihn an.

Kontakt unter Udo.Schneider@Limora.com

Aktuelle Angebote für Ihren MG T-Type

Alle Serienmodelle

Der MG T-Type kommt in fünf verschiedenen Modellen daher. Der einfache Roadster mit separatem Rahmen wurde von 1936 bis ins Jahr 1955 hergestellt, bis er vom MGA abgelöst wurde. Wenn Sie auf der Suche nach MG T-Type-Ersatzteilen sind, dann können wir Ihnen helfen.

MG TA

Dieser Vorkriegswagen hat den PB Midget ersetzt, der bis 1936 gebaut wurde. Falls Sie zu den Besitzern dieser Rarität gehören, dann setzen Sie sich am besten mit unseren MG-Profis in Verbindung und finden so passgenaue TA-Ersatzteile.

MG TB

Mit nur 379 gefertigten Exemplaren ist der MG TB der seltenste unter den T-Types und der letzte MG, der vor Kriegsbeginn gefertigt wurde.

MG TC

Der TC war der erste Nachkriegswagen von MG und kam 1945 auf den Markt. Er wurde auch in die USA exportiert. Eine leicht erhöhte Motorkompression, eine etwas modernere Ausstattung und ein etwas breiterer Innenraum waren dabei die Unterscheidungsmerkmale zum TB.

MG TD

Insgesamt entstanden fast 30.000 TD, davon ca. 1700 Mk.-II-Modelle. 1953 wurde die Fertigung eingestellt. Nur 1656 Stück blieben in Großbritannien, 23.488 wurden in die USA exportiert. Egal welchen TD Sie Ihr Eigen nennen: Wir von Limora helfen mit, ihn zu erhalten!

MG TF

Der TF ist der letzte MG der T-Serie und wurde nur zwei kurze Jahre lang gebaut – von 1953 bis 1955. Für TF-Fahrer haben wir von Limora einiges zu bieten. Klicken Sie sich einfach bequem von zu Hause aus durch unser Sortiment!

Das MG-Alphabet

MG Typen wurden alphabetisch bezeichnet. Nach den großen S-Type Saloons, wurde die danach erschienene Roadster Baureihe mit dem Buchstaben „T“ bezeichnet. Das erste T-Modell erhielt den Zusatz A. Und so ging es munter weiter: TB, TC, TD und schließlich TF. Auf den ersten Blick sehen sie alle gleich aus. Doch nur für diejenigen, die sich nicht mit dem englischen Roadster auskennen!

Der TA von MG ist ein klassischer Roadster, von dem bis 1939 rund 3000 Exemplare gebaut wurden. Als Nachfolger rückte der TB an, der unter den T-Types von MG mit 379 gefertigten Stücken wohl der seltenste unter ihnen ist. 

Der MG TC war der erste Wagen, den MG nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 herausbrachte. Er sah dem Vorkriegs-TB sehr ähnlich und hatte fast den gleichen Motor, jedoch eine modernere Innenausstattung.

Als dessen Nachfolger entstanden 30.000 TD-Modelle, wovon nur 1656 Stück in Großbritannien blieben. Der Rest wurde in die USA exportiert. Der 1953 herausgebrachte TF war im Grunde ein aufgewerteter TD. Er läutete schließlich das Ende der Ära MG T-Type ein.


MG T-Type


Cecil Kimber träumte als Manager der Morris Garages in Oxford von sportlichen Autos. 1923 baute er den ersten Morris Cowley zum M.G. um. In den 30ern wurde MG durch viele Rennerfolge weltberühmt. Nach dem Krieg baute die Firma neben Sportwagen dann auch Limousinen. Heute ist die Ersatzteilversorgung für die Modelle TCB bis TF relativ unproblematisch – vor allem MG TD-Ersatzteile sind dabei sehr gefragt. Wir von Limora halten auch bei dieser Baureihe unseren Anspruch auf kompetente Beratung aufrecht.