Rolls Royce Silver Shadow und Bentley T-Serie Ersatzteile bei Limora

Sind Sie Fahrer eines Bentley T oder Silver Shadow? Egal, ob erster oder zweiter Generation – Sie haben den richtigen Griff getan. Für die Pflege und Wartung Ihres Klassikers haben wir alle Produkte und liefern auch Silver Shadow und Bentley T Ersatzteile binnen zwei Werktagen ab Lager. Haben Sie Fragen? Wir freuen uns, mit Ihnen über Ihr Lieblingsmobil zu sprechen und unsere Experten beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns gerne!

Stefan Reischuck

hat im Restaurationsbetrieb gelernt. Große Garage, deshalb authentische Sachkenntnis, speziell für Austin Healey. Hört sich in der Filiale Düsseldorf gerne Ihre Fragen an, und beantwortet sie noch lieber.

Der Silver Shadow – Leuchtfeuer des technischen Fortschritts

Kenner wissen, dass der Silver Shadow etwas ganz Besonderes ist: Zusammen mit dem Bentley T überzeugte das Modell als Limousine bei seiner Vorstellung in Paris 1965 vor allem durch seine Fortschrittlichkeit. Es war das zukunftsweisendste Modell seit 50 Jahren – sowohl in Technik als auch in Karosserie. Wenig überraschend also, dass der Silver Shadow die Grundlage für den Rolls Royce Corniche und Rolls Royce Camargue bildete, die die Plattform und Technik des Silver Shadow fast vollständig übernahmen.

Modelle

Die Modelle überzeugten natürlich auch anspruchsvolle Kunden und wurden daher 15 Jahre lang, ab 1977 als Weiterentwicklung Silver Shadow II und Bentley T2, produziert. Damit waren sie das meistgebaute Rolls Royce-Modell überhaupt. Während der Bauzeit durchliefen der Silver Shadow und Bentley-T Transformationen zu verschiedenen Modellvarianten – darunter ein elegantes Cabriolet und 1966 ein Coupé. Die offene Variante wurde schlicht „Drophead Coupé“ genannt und war deutlich teurer als die Limousinen-Ausführung.

Der Bentley unterscheidet sich vom Silver Shadow wie immer nur durch geringfügige Kleinigkeiten. Bei dieser Serie durch den Kühlergrill, die Radzierkappen und natürlich die Embleme. Die fortschrittliche Technik der Modelle inkludiert Elemente des bereits früher von John Blatchley entworfenen Rolls Royce Rangoon, nämlich eine selbsttragende Karosserie, eine eingebaute Niveauregulierung, Einzelradaufhängung und Scheibenbremsen.

  • Der Silver Shadow II wies nach der Modellpflege 1977 eine neue Kühlergrill-Optik und von innen verstellbare und deutlich größere Außenspiegel auf.
  • Der Bentley T2 hingegen konnte neue Armaturen, neue Zahnstangenlenkung, Scheibenbremsen und eine wirkungsvollere Klimaanlage vorzeigen.
  • Dazu kamen eine unabhängige Aufhängung an allen vier Rädern und wie beim Silver Shadow eine automatische Höhenregulierung.

1980 wurde der Silver Shadow von seinem Nachfolgemodell Silver Spirit abgelöst.

Motorleistung und Innenausstattung

In den ersten Modellen sorgte ein 8-Zylinder mit V-Motor und 6230 cm3 Hubraum und 131 kW Leistung für ein erstklassiges Fahrgefühl. Ab 1970 wurde dieser von einem größeren mit 6750 cm3 abgelöst, dessen Leistung eine Beschleunigung von 11,0 Sek. auf 100 km/h bei einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h ermöglichte.

Das Interieur ist trotz der relativ klein ausfallenden Statur des Silver Shadow im Innenraum recht geräumig. Grund dafür ist die selbsttragende Karosserie. Auch der Kofferraum bietet ausreichend Stauraum.

Beim Einsteigen empfangen den Fahrer bequeme Ledersitze ganz im Stil von britischen Clubstühlen. In Kombination mit dunklem Holz am Armaturenbrett ist das mondäne Herrenzimmer-Feeling durchaus gerechtfertigt. Beim Fahren kann man sich in die bequemen Sitze zurücklehnen und den sanften Fahrstil des Rolls Royce Silver Shadow genießen.

Silver Shadow und Bentley T-Serie – alle Ersatzteile bei Limora


Wenn Sie es Muhammad Ali gleichtun, der ein Drophead Coupé des Rolls Royce Silver Shadow fuhr, dann haben wir das Richtige für Sie: Limora liefert alle Silver Shadow und Bentley T-Serie Ersatzteile ab Lager und binnen 24 Stunden. Bei Fragen rund um Ihren Klassiker antworten unsere Experten gern. Wir sind jeden Tag von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr erreichbar – auch per E-Mail!